Vom 4. bis 6. Dezember waren wir wieder auf unserem traditionellen Probenwochenende in der Musikakademie Alteglofsheim, für uns in musikalischer als auch gemeinschaftlicher Hinsicht immer etwas Besonderes. Unter besten Voraussetzungen haben wir uns aufs Konzert vorbereitet und der Spaß kam natürlich auch nicht zu kurz.

Jetzt stehen auch die letzten Stücke für unseren Jahreshöhepunkt fest. Wie gewohnt dürfen sich die Zuhörer auf eine abwechslungsreiche Zusammenstellung freuen. Wir haben wieder einige Melodien aus Film und Fernsehen ins Programm aufgenommen. Unter anderem kann man einen etwas anderen und unbekannteren John Williams erleben. Zu den Höhepunkten im klassischen Teil des Konzertes zählen das Concertino für Klarinette von Carl Maria von Weber, die ‚Morgenstimmung‘ aus der Peer Gynt Suite von Edvard Grieg und zwei südamerikanische Tänze von Alfred Reed. Neben den vielen symphonischen Klägen werden auch ein schwungvoller Marsch und eine Gesangseinlage nicht fehlen. Apropos schwungvoll: Der Galopp (ein schneller Tanz) taucht gleich zweimal im Programm auf. Das Jugendorchester hat unter anderem die Bearbeitung eines aktuellen Hits dabei und auch hier darf man auf eine Gesangsnummer gespannt sein.

Die Karten für das Konzert sind inzwischen ausverkauft. Es gibt aber die Möglichkeit, sich in eine Warteliste in der Blasinstrumentenwerkstatt Kroner einzutragen. Dort können bereits gekaufte Karten, die nicht benötigt werden, ggf. über die Warteliste weitervermittelt werden.

Nach dem Probenwochenende ist vor dem Konzert