Am 13. April fand die Jahreshauptversammlung der Stadtkapelle im Gasthof Sporrer statt. Dabei zogen die Dirigenten, der Vorstand, der Jugendvorstand und der Kassier Bilanz. Die musikalische Einstimmung übernahm das Jugendorchester unter der Leitung von Dirigentin Marion Schärtl. Nach einer Gedenkminute und einem Choral für die verstorbenen Mitglieder folgte der Bericht des Vorsitzenden. „Die Musikerinnen und Musiker können stolz auf die hohe Anzahl an Auftritten sein, die sie hervorragend gemeistert haben“, lobte Roman Sorgenfrei. Auch die weiteren Berichte zeugten von vielen Aktivitäten, die zur großen Zufriedenheit der Verantwortlichen in 2017 ausgefallen sind. 2018 steht nun voll und ganz im Zeichen des 40-jährigen Bestehens mit großem Jubiläumswochenende. „Ihr vertretet die Stadt gut nach außen“, lobte auch 2. Bürgermeisterin Margit Reichl und gratulierte zum 40. Geburtstag. Sie wünschte ein schönes Jubiläumsjahr und würdigte das Engagement, das hier Musiker, Dirigenten und Vorstandschaft an den Tag legen.

Im Anschluss an die Berichte wurde eine neue Jugendvorstandschaft gewählt:
1. Vorsitzende: Karina Bücherl; 2. Vorsitzender: Nico Voith; Kassier: Annika Seebauer; Beisitzer: Lukas Stibich, Hanna Fuß, Hannah Kroner, Leonhard Porsch und Lena Rückerl

Als Nachrücker für Ehrendirigent Anton Lottner wurde als Michael Heinrich als neuer Beisitzer in die Vorstandschaft gewählt. Als neue Kapellensprecher erhielten Magdalena Zach und Thomas Forster das Vertrauen der versammelten Mitglieder.

Im Anschluss an die harmonische und zukunftsweisende Mitgliederversammlung spielte noch die Neunburger Böhmische zur Unterhaltung auf und sorgte so für einen kurzweiligen Vereinsabend.

Harmonische Mitgliederversammlung